Braune Wanne

Das Abdichtungssystem Braune Wanne kommt in erster Linie bei aufstauendem Sickerwasser sowie drückendem Wasser zum Einsatz.

Gebäudeteile, die mit anströmendem Wasser in Berührung kommen, werden erdseitig in Bentonitbahnen gehüllt. Beim Gießen des Betons verbinden sich die Betonitbahnen mit dem WU-Beton und bilden eine untrennbare Einheit. Das Geheimnis ist das Bentonitgestein, welches aus diversen Tonmineralien besteht und extrem quellfähig ist. Es verfügt über die Eigenschaft, sein Volumen um mehr als das Zwölffache zu vergrößern.

Deshalb sind Braune Wannen äußerst dicht und können dank ihrer Quellfähigkeit kleine Beschädigungen, etwa durch Steine, selbstständig ausgleichen. Des weiteren hat diese Abdichtungsvariante einen längeren Lebenszyklus als Weiße Wannen und ist schon bei einer Stärke von wenigen Millimetern wasserdicht.

Bezüglich der Braunen Wanne sind wir stolz, wie leicht es unseren Mitarbeitern fällt, die Wünsche der Auftraggeber in die Tat umzusetzen.

Obwohl Braune Wannen wegen der Überschneidung mit anderen Gewerken sowie wegen notwendiger Systemwechseln nicht leicht auszuführen sind, sind wir stolz, dass unsere bis jetzt ca. 500.000 m2 abgedichteten Flächen eine hundertprozentige Dichtheit erlangt haben. Es würde uns freuen, auch den letzten „Braune-Wannen-Skeptiker“ von der Funktionalität der Braunen Wanne überzeugen zu können.